Allgemeiner Kontakt Allgemeiner Kontakt
Standorte finden Standorte finden
Ansprechpartner finden Ansprechpartner finden
Aktuelle Angebote Aktuelle Angebote

Landgard Award in der Sparte Blumen & Pflanzen für Karsten Rannacher und Thomas van Megen

Die Verlehung der Landgard Awards war auch 2020 wieder der Höhepunkt der Flower Hour auf dem Landgard Messestand auf der IPM 2020. „Das Herz und der Motor von Landgard sind unsere Betriebe. Genau wie sie das hier an unserem neuen Stand in diesem Jahr noch stärker sehen. Das ist uns sehr wichtig und so wird es auch bleiben“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Erzeuger des Jahres Blumen & Pflanzen: Karsten Rannacher

Der Landgard Award „Erzeuger des Jahres“ in der Sparte Blumen & Pflanzen ging in diesem Jahr an Karsten Rannacher von Gartenbau Rannacher aus Gütersloh. Der 55-jährige gebürtige Leipziger, zweifache Vater von Töchtern und ambitionierte Marathonläufer stammt aus einer Gärtnerfamilie und hat schon früh im elterlichen Betrieb mitgearbeitet. Mitte der achtziger Jahre besuchte er die Ingenieurschule für Zierpflanzenwirtschaft in Dresden-Bannewitz, an der er zum Diplom-Ingenieur Gartenbau ausgebildet wurde. 1999 folgte der Umzug nach Gütersloh, wo er 2008 den Gartenbaubetrieb Citzler übernahm und seitdem zusammen mit seiner Frau Ulrike unter dem Namen Gartenbau Rannacher führt.

Auf einer Fläche von 2,5 Hektar Hochglas und knapp 15 Hektar Freiland werden Topfpflanzen wie Azaleen, Eriken, Callunen und Gaultherien vom Steckling bis zum Endprodukt produziert. Der Gartenbaubetrieb hat im Jahr 2017 die Gaultherien Produktlinie DOTS auf den Markt gebracht, die vor allem über die Landgard Märkte eingeführt wurde. DOTS steht für qualitativ hochwertige Gaultherienpflanzen mit dem besonderen Touch. Die Produktlinie beinhaltet neben der traditionellen Gaultherie mit roten Beeren auch die exklusiv erhältliche „Panny Pu“ mit roten und weißen Beeren, die „White Pearl“ mit leuchtend weißen Beeren und die „Dark Pearl“ mit dunkellaubigen Blättern und roten Beeren.

Nachwuchspreis Blumen & Pflanzen: Thomas van Megen

Mit dem Award als „Nachwuchserzeuger Blumen & Pflanzen“ wurde Thomas van Megen von der Gerbera van Megen GbR aus Straelen ausgezeichnet. Der 1989 in Kempen am Niederrhein geborene Gärtnermeister Zierpflanzenbau absolvierte seine Gartenbaulehre von 2006 bis 2009 als Verbundausbildung in den Gartenbaubetrieben Cyclamen Sprünken und Wans Roses in Straelen. Er absolvierte seine Ausbildung mit einem Notendurchschnitt von 1,5 und erhielt ein Weiterbildungsstipendium. Im Anschluss an seine Ausbildung arbeitete der 30-Jährige zwei Jahre im Familienbetrieb, der 1969 von seinen Großeltern in Straelen gegründet wurde.

2011 begann Thomas van Megen eine Weiterbildung zum Gärtnermeister Zierpflanzenbau und schloss diese 2012 erfolgreich ab. Danach kehrte er in den elterlichen Betrieb zurück und begann 2015 den Schritt in die Selbstständigkeit. Seitdem führt er die Gerbera van Megen GbR mit Leidenschaft, Fachwissen und Engagement in dritter Generation gemeinsam mit seinem Vater Hans-Peter van Megen. Ebenfalls im Jahr 2015 wurden die bisherigen Gewächshäuser durch neue, den aktuellen Standards entsprechende ersetzt. 2018 wurde die Gewächshausfläche von 1 auf 1,5 Hektar erweitert. Die Gerbera van Megen GbR bietet ein umfangreiches Sortiment von über 150 verschiedenen Gerbera-Sorten an.

Landgard Award in der Sparte Obst & Gemüse für Karsten Milz und Marcel Blum

Die Landgard Awards in der Kategorie Obst & Gemüse 2020 wurden im Rahmen der Fruit Logistica 2020 in Berlin verliehen. Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG, überreichte die Preise gemeinsam mit gemeinsam mit der deutsch-brasilianischen Fitnessexpertin und Entertainerin Fernanda Brandão sowie dem ehemaligen Fußballprofi Tobias Levels.

Erzeuger des Jahres Obst & Gemüse: Karsten Milz

Karsten Milz wurde mit dem Landgard Award „Erzeuger des Jahres“ in der Sparte Obst & Gemüse ausgezeichnet. Damit honoriert Landgard seinen besonderen Einsatz für die Genossenschaft ebenso wie seine Innovationsbereitschaft als Unternehmer. Karsten Milz, Jahrgang 1977, hat zunächst eine Ausbildung zum Feinmechaniker absolviert und sich erst danach mit einer Ausbildung als Gemüsegärtner und später seinem Abschluss als Gärtnermeister mit der Fachrichtung Gemüsebau spezialisiert. 2005 ist der verheiratete Vater von zwei Kindern als Mitgesellschafter neben seinem Vater Wilhelm in die Leitung von Milz Gemüsebau in Niederzier in der Köln-Aachener Bucht eingestiegen. Dort betreibt die Familie Milz ihren Hof seit Generationen mit Leidenschaft. Der Betrieb wurde von Wilhelm und Karsten Milz komplett auf Gemüseanbau ausgerichtet. Seit Juli 2019 wird der Betrieb alleine von Karsten Milz verantwortet. Die Anbaufläche verteilt sich auf rund 85 ha Brokkoli, 90 ha Eisbergsalat, 25 ha Mini-Romana, 8 ha Traditionssorten und 4 ha Zucchini. Karsten Milz ist Mitglied im Landgard Beirat Obst & Gemüse und setzt sich auch dort intensiv und fachlich versiert für die Belange der Erzeugergenossenschaft ein.

Nachwuchspreis Obst & Gemüse: Marcel Blum

Der Landgard Nachwuchspreis in der Sparte Obst & Gemüse geht an Marcel Blum. 1989 geboren, absolvierte Marcel Blum eine Obstbaulehre und ist seit 2014 Gärtnermeister in der Fachrichtung Obstbau. Im Juli 2019 hat Marcel Blum die Leitung des ehemals elterlichen Betriebes mit 14 ha Beerenobstanbau übernommen. Die Produktschwerpunkte sind Johannisbeeeren mit ca. 120 Tonnen, Brombeeren mit rund 75 Tonnen und ergänzend knapp zwei Tonnen Himbeeren. Marcel Blum ist Mitglied im Landgard Werbebeirat für die generische Initiative „1000 gute Gründe“ und engagiert sich darüber hinaus ehrenamtlich in der Kreisfachgruppe Obstbau.

Landgard Award

Landgard hat Anfang 2017 erstmals den „Landgard Erzeugerbetrieb des Jahres“ auszeichnen. Dazu wurde je ein Preisträger in den Sparten Blumen & Pflanzen und Obst & Gemüse ermittelt. Darüber hinaus wurde in jeder Sparte der „Landgard Nachwuchspreis“ ausgelobt und prämiert. Die Preise werden jährlich vergeben. 

Der Landgard Award wird ausschließlich an Erzeugerbetriebe verliehen, die Mitglieder der Landgard eG sind. Chancen auf den Preis haben Betriebsinhaber, die sich in besonderer Weise erfolgreich für eine zukunfts- und kundenorientierte Ausrichtung ihrer Betriebe und der Branche verdient gemacht haben. Der Landgard Nachwuchspreis ehrt als Anerkennungspreis je einen jungen Betriebsinhaber der beiden Sparten, der als Nachfolger in einem bestehenden Betrieb erfolgreich die Weichen für den Betrieb neu gestellt und diesen damit zukunftsfähig am Markt positioniert hat oder neu am Markt gestartet ist.

Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG, betont: „Mit dem Landgard Award wollen wir Betriebe auszeichnen, deren Geschäftserfolge zeigen, dass es ihnen gelungen ist, im Rahmen des Strukturwandels im Gartenbau richtig zu agieren. Es ist uns ein Anliegen, diese Personen und Betriebe als das Gesicht des Gartenbaus von heute und morgen in einer innovativen Branche und natürlich als Teil von Landgard als moderne und erfolgreiche vermarktende Erzeugergenossenschaft der Öffentlichkeit vorzustellen und ihre Anstrengungen auszuzeichnen. Unsere Betriebe und Mitglieder sind unser Herz und Motor. Wir wollen mit dem jährlichen Preis „Danke“ für den Einsatz und das Geleistete sagen, aber auch „Auf jetzt“. Der Preis bedeutet für den prämierten Betrieb ein „Weiter so“ und soll für andere ein Ansporn sein."