Allgemeiner Kontakt Allgemeiner Kontakt
Standorte finden Standorte finden
Ansprechpartner finden Ansprechpartner finden
Aktuelle Angebote Aktuelle Angebote

Landgard Marke „IssSo“ gewinnt den Regional-Star 2020 von Lebensmittel Praxis und Internationaler Grüner Woche

| 28.01.2020

Dr. Svea Pacyna-Schürheck, Bereichsleiterin Qualitätsmanagement und Nachhaltigkeit bei Landgard, und Reiner Mihr, Chefredakteur "Lebensmittel Praxis", bei der Vergabe des Regional-Stars in der Kategorie Präsentation. © Santiago Engelhardt für Lebensmittel Praxis

Landgard leistet mit „IssSo“ einen wichtigen Beitrag gegen die Lebensmittelverschwendung

Die Erzeugergenossenschaft Landgard hat mit der nachhaltigen Marke „IssSo“ den Regional-Star 2020 gewonnen. Dr. Svea Pacyna-Schürheck, Bereichsleiterin Qualitätsmanagement & Nachhaltigkeit bei Landgard, nahm die Auszeichnung der Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis und der Internationalen Grünen Woche in Berlin entgegen. Im Rahmen der Feierstunde wurden bereits zum fünften Mal herausragende Konzepte mit regionaler Prägung aus Handel, Industrie und Landwirtschaft, die unter nachhaltigen Aspekten die Vermarktung regionaler Produkte voranbringen, von der Lebensmittel Praxis und der Internationalen Grünen Woche Berlin ausgezeichnet.

Die Marke „IssSo“ ist ein Beispiel für das vielfältige Nachhaltigkeitsengagement von Landgard. Mit diesem Label setzt sich Landgard gezielt für eine nachhaltige Vermarktung von Obst- und Gemüseprodukten ein, die durch Umweltfaktoren wie zum Beispiel Hagel oder Unwetter einen äußeren Schaden erlitten haben, qualitativ jedoch hochwertig und frisch sind und weiterhin ein gesundes Lebensmittel darstellen. Aktuell baut Landgard „IssSo“ weiter aus und wird nach dem Start mit Äpfeln und Birnen in diesem Jahr auch Kohlrabi unter „IssSo“ anbieten. Darüber hinaus wird der nachhaltige Ansatz der Marke durch neue Papier- und Pappschalen mit Banderolen statt Kunststoff-Obstbeuteln noch konsequenter umgesetzt. Landgard zielt mit „IssSo“ auf die Verringerung der Lebensmittelverschwendung ab und informiert auf den Verpackungen über dieses wichtige Thema.

„Die Vergabe des Regional-Stars 2020 an ‚IssSo‘ zeigt, dass wir mit unseren umfassenden Nachhaltigkeitsaktivitäten renommierte externe Fachinstitute, namhafte Handelsvertreter und Fachjournalisten gleichermaßen überzeugen. Am wichtigsten ist, im Sinne der Nachhaltigkeit gemeinsam zu handeln und den Verbrauchern nachhaltige Ideen wie ‚IssSo‘ immer wieder vorzustellen und anzubieten“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Weitere Erfolge und Anerkennungen für „IssSo“

Die Auszeichnung mit dem Regional-Star 2020 in der Kategorie Präsentation ist der jüngste Erfolg für die nachhaltige Landgard Marke. Bereits zuvor wurde „IssSo“ von der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises, Verbrauchern und dem Handel zu einem der drei nachhaltigsten Produkten Deutschlands und damit zu den Nominierten und Siegern des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2018 gekürt.

Zuletzt wurde „Iss So“ als Gesamt- und Publikumssieger beim Green Product Award 2018 prämiert und konnte sich als einziges Produkt der Grünen Branche unter den Aspekten Design, Innovation und Nachhaltigkeit gegen insgesamt mehr als 400 Einreichungen aus 25 Ländern durchsetzen.

Ein weiteres und besonders eindrucksvolles Beispiel für die Anerkennung und Wertschätzung der Landgard Nachhaltigkeitsaktivitäten wie der Marke „IssSo“ ist ein persönlicher Brief aus dem Vatikan an Armin Rehberg, den Vorstandsvorsitzenden der Landgard eG. „Im Namen Seiner Heiligkeit danke ich Ihnen für Ihre Wertschätzung und Ihr Engagement zugunsten einer Nachhaltigkeitsstrategie im Bereich der Landwirtschaft. Der Heilige Vater ist für jede Initiative dankbar, die dem Schutz und dem rechten Gebrauch der reichen Gaben dient, die uns Gott in seiner Schöpfung anvertraut hat“, so das Staatssekretariat im November 2018 im Namen von Papst Franziskus. „Die Anerkennung durch den Papst ist eine beeindruckende Bestätigung unserer Nachhaltigkeitsbemühungen. Als größte deutsche Erzeugergenossenschaft für Blumen, Pflanzen, Obst und Gemüse trägt Landgard eine besondere Verantwortung – nicht nur für uns, unsere Mitarbeiter und Erzeuger, sondern auch weit darüber hinaus. Nachhaltigkeit ist für uns daher Verpflichtung und Herzensangelegenheit gleichermaßen und als solche einfach alternativlos“, so Armin Rehberg.

Mit Überzeugung vertritt Landgard im Rahmen der unternehmensweiten Nachhaltigkeitsstrategie in den vier Säulen „Grüne Produkte“, „Klima, Energie und Umwelt“, „Mitarbeiter“ sowie „Gesellschaft“ nachhaltige Konzepte der Landwirtschaft und engagiert sich weltweit für den Anbau nachhaltiger, guter, frischer Obst- und Gemüseartikel und lebenswichtiger Blumen- und Pflanzenartikel. Ziel von Landgard ist es, der ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung von Landgard heute und in Zukunft über das gesetzlich geforderte Maß hinaus gerecht zu werden.