Allgemeiner Kontakt Allgemeiner Kontakt
Standorte finden Standorte finden
Ansprechpartner finden Ansprechpartner finden
Aktuelle Angebote Aktuelle Angebote

„Unser Schulgarten“ verwandelt Grundschüler in ganz Deutschland in begeisterte Hobbygärtner

| 09.05.2018

Wissenswertes zum Anbau von gesundem Obst und Gemüse

Startschuss für die nächste Runde des Schulgarten-Projekts der Landgard Stiftung: Mit Aktionstagen in ganz Deutschland eröffnen Mädchen, Jungen, Eltern und Lehrer gemeinsam in den nächsten Wochen insgesamt zwölf neue Schulgärten für Blumen und Pflanzen sowie Obst und Gemüse. Nach dem erfolgreichen Start mit fünf Pilotschulen im Jahr 2017 stattet die Landgard Stiftung in diesem Jahr in einem nächsten Schritt zunächst Grundschulen in Bonn, Freital, Köln, Goch, Krefeld, Meerbusch, Münsterdorf, Nürnberg, Striegistal, Viersen, Warburg und Willich mit Hochbeeten, Pflanzen und allen wichtigen Utensilien für einen eigenen Schulgarten sowie umfangreichem Lehrmaterial aus. Und auch die fünf Schulen, die im Rahmen der Pilotphase bereits seit dem letzten Jahr einen kleinen Schulgarten ihr Eigen nennen, starten mit der Landgard Stiftung erfolgreich in die neue Anbausaison: Zum Auftakt des Gartenjahrs freuen sich die Mädchen und Jungen in Hamburg, Steinfurt, Mandeln, Krefeld und Lülsdorf über frische Pflanzen und weiteres Zubehör, um ihre Hochbeete wieder in Schuss zu bringen.

Die Landgard Stiftung hatte das Projekt „Unser Schulgarten“ auf der IPM 2017 gemeinsam mit Fernsehmoderator Johannes B. Kerner ins Leben gerufen, um Kindern den Umgang mit Obst und Gemüse sowie mit Blumen und Pflanzen wieder nahezubringen. Denn allzu oft wissen nicht nur Kinder in Großstädten gar nicht mehr, wie denn die Lebensmittel wachsen, die täglich auf ihren Tellern landen. Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard Stiftung, ist überzeugt: „Wissen über den Anbau, die Pflege und die Ernte heimischer Pflanzen zu vermitteln ist interessant, wichtig, lehrreich und gut – den natürlichen Kreislauf aber praktisch selbst mitzuerleben und zu gestalten, ist noch viel besser.“

Das sehen auch viele Eltern, Lehrerinnen und Lehrer in ganz Deutschland so – und hatten sich darum bereits mit Beginn der Pilotphase 2017 gleich um einen Platz in der nächsten Runde des Schulgarten-Projekts für das Jahr 2018 beworben. Insgesamt wetteiferten am Ende 20 Schulen um einen der beliebten Landgard Schulgärten.

Bei den Aktionstagen im Mai werden die Schülerinnen und Schüler der zwölf teilnehmenden Grundschulen gemeinsam mit ihren Lehrern, engagierten Eltern, Vertretern der Landgard Stiftung und weiteren Unterstützern an ihren Schulen die jeweils ersten zwei Hochbeete aufstellen, mit Erde befüllen und bepflanzen. Dazu stellt die Landgard Stiftung – mit freundlicher Unterstützung durch Gardena, Euflor und Hochbeet Huchler – den Schulen die Hochbeete ebenso wie die benötigten Pflanzen, Erden und Gartengeräte zur Verfügung.

Doch die Aktionstage sind natürlich nur der Anfang des jeweiligen Projekts „Unser Schulgarten“. In den kommenden Monaten werden sich die Mädchen und Jungen gemeinsam um die Pflege und Ernte ihrer kleinen Beete kümmern. Um im täglichen Unterricht alle Themen rund um den eigenen Schulgarten, die Umwelterziehung und Ernährung zu integrieren, erhält jede Schule zudem praxisorientierte Lehr- und Lernmaterialien. Diese wurden eigens für das Projekt erarbeitet und sind auf den lebens- und praxisnahen Umgang mit Obst und Gemüse und Blumen und Pflanzen abgestimmt. Abgerundet wird das Material durch spannende Rätsel und leckere Rezepte, die die gepflanzten Obst- und Gemüsesorten optimal aufgreifen.

Alle Grundschulen, die sich schon lange einen eigenen kleinen Schulgarten wünschen und Unterstützung bei der Umsetzung benötigen, können schon jetzt Informationsmaterial und Anmeldeunterlagen für die nächste Runde des Projekts „Unser Schulgarten“ der Landgard Stiftung für das Jahr 2019 anfordern unter: unser_Schulgarten@landgard.de .