Allgemeiner Kontakt Allgemeiner Kontakt
Standorte finden Standorte finden
Ansprechpartner finden Ansprechpartner finden
Aktuelle Angebote Aktuelle Angebote

„Pflanz den Topf“ nominiert für den Green Product Award

| 08.02.2021

Landgard-Nachhaltigkeitskonzept im Rennen um den renommierten Nachhaltigkeitspreis

Das umweltfreundliche Vermarktungskonzept „Pflanz den Topf“ überzeugt nicht nur im Handel, sondern auch die Nachhaltigkeitsfachleute – und ist als einziges Produkt aus der Grünen Branche deshalb in der Kategorie „Konsumgüter“ für den Green Product Award 2021 nominiert. Nils Bader, Leiter Green Product Award, betont: „‘Pflanz den Topf‘ ist ein gutes Beispiel für das Maß an Qualität und Leidenschaft, mit dem unsere Nominierten zu einer nachhaltigeren Zukunft beitragen."

In diesem Jahr hatten sich insgesamt 1461 Teilnehmer aus 51 Ländern um den begehrten Nachhaltigkeitspreis beworben. Sie wurden unter den Aspekten Design, Innovation und Nachhaltigkeit geprüft, vorausgewählt und die besten Bewerbungen – unter ihnen „Pflanz den Topf“ – wurden für ein öffentliches Publikumsvoting nominiert. Noch bis zum 14. Februar wetteifern die Finalisten nun unter www.gp-award.com/de/produkte um die Stimmen der Verbraucher*innen, um den Publikumsgewinner zu ermitteln. Bis Anfang Februar wurden bereits mehr als 45.000 Stimmen gezählt - und es bleibt noch ein wenig Zeit. Hier geht es zur Abstimmungsseite von „Pflanz den Topf“ in der Kategorie „Konsumgüter: www.gp-award.com/de/produkte/plant-the-pot

Mit „Pflanz den Topf“ bietet die Erzeugergenossenschaft Landgard dem Handel Blumengenuss, der komplett ohne Kunststoff auskommt. Die Pflanzen werden in Töpfen aus Naturfasern vermarktet, die mit eingepflanzt werden können und im heimischen Garten verrotten. So wird eine erhebliche Menge an Plastikmüll eingespart und das Einpflanzen geht leichter von der Hand. Die Wurzeln können durch den Topf hindurchwachsen, während sich der Topf zu Humus abbaut und Nährstoffe für ein gesundes Pflanzenwachstum bietet.

Über den Green Product Award

Der internationale Green Product Award zeichnet seit 2013 Produkte und Dienstleistungen aus, die sich in Bezug auf Design, Innovation und Nachhaltigkeit hervorheben. Ziel des Preises ist es, der Öffentlichkeit gute Beispiele zu geben und den Teilnehmer*innen Feedback und Networking-Möglichkeiten zu bieten.

Der Preis präsentiert 11 Kategorien von Arbeitswelt, Architektur & Tiny Houses, Fashion, Gebäudekomponenten, Handwerk, Interior & Lifestyle, Kinder, Konsumgüter, Material, Mobilität und Sport. Der Green Concept Award, der in Zusammenarbeit mit der IKEA-Stiftung vergeben wird, konzentriert sich ausschließlich auf Konzepte, Materialien und Prototypen, die noch nicht auf dem Markt sind.

Die Nominierten zeigen jedes Jahr die kommenden nachhaltigen Trends. Die Gewinner*innen werden vom 14.bis 16. April bei der Preisverleihung mit angeschlossenem Kongress bekanntgegeben. Diese findet als digitaler Event mit Einblicken von Entwicklern verschiedener Branchen, Fragen und Antworten Sessions, Matchmaking-Events und vielem mehr statt.