Allgemeiner Kontakt Allgemeiner Kontakt
Standorte finden Standorte finden
Ansprechpartner finden Ansprechpartner finden
Aktuelle Angebote Aktuelle Angebote

Landgard intensiviert Zusammenarbeit mit der BVEO

| 20.02.2018

Besuch am Landgard Messestand auf der Fruit Logistica 2018 (v.l.): Dr. Hans-Dieter Stallknecht (Geschäftsführer Bundesausschuss Obst und Gemüse), Johannes Bliestle (Geschäftsführer Reichenau-Gemüse eG), Dr. Henning Ehlers (Hauptgeschäftsführer Deutscher Raiffeisenverband e.V.), Bert Schmitz (Aufsichtsratsvorsitzender der Landgard eG), Franz-Josef Holzenkamp (Präsident Deutscher Raiffeisenverband e.V.), Armin Rehberg (Vorstandsvorsitzender der Landgard eG), Dr. Hanns-Christoph Eiden (Präsident Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)), Labinot Elshani (Generalbevollmächtigter Obst & Gemüse bei Landgard), Thomas Schlich (Geschäftsführer Landgard Obst & Gemüse GmbH & Co. KG), Christoph Hövelkamp (Geschäftsführer Erzeugergroßmarkt Langförden-Oldenburg eG), Dr. Christian Weseloh (Geschäftsführer Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V.)

Spannende Vermarktungsideen rund um deutsche Qualitätsprodukte und erfolgreiche Strategien für regionale und nationale Erzeuger – beim Besuch hochrangiger Vertreter aus Politik, Verband und Obst- und Gemüsebranche am Landgard Stand auf der Fruit Logistica drehte sich alles um die zentrale Frage: „Wie können wir gemeinsam deutsche Obst- und Gemüseerzeuger noch besser stärken?“ Dabei zeigten sich Dr. Hermann Onko Aeikens (Staatssekretär Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft), Franz-Josef Holzenkamp (Präsident Deutscher Raiffeisenverband e.V.), Dr. Hanns-Christoph Eiden (Präsident Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)), Dr. Hans-Dieter Stallknecht (Geschäftsführer Bundesausschuss Obst und Gemüse), Dr. Christian Weseloh (Geschäftsführer Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V.) und zahlreiche weitere Branchenkenner sehr beeindruckt vom aufmerksamkeitsstarken diesjährigen Messeauftritt und der strategischen Ausrichtung der Erzeugergenossenschaft Landgard mit ihren 3.300 Mitgliedsbetrieben.

„Als vermarktende Erzeugergenossenschaft setzen wir uns Tag für Tag für die Anliegen unserer Mitglieder ein. Nur gemeinsam mit wesentlichen Branchenvertretern können wir etwas für die Zukunftsfähigkeit und Weiterentwicklung unserer deutschen Produktion erreichen und so langfristig die Zukunft deutscher Erzeuger sichern“, betont Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG. „Das ist unser Herzensanliegen und unsere Aufgabe. Deshalb werden wir zukünftig noch stärker gemeinsam mit der BVEO unsere Aktivitäten rund um unsere wichtigen Kernthemen im Segment der deutschen Obst- und Gemüseproduktion bündeln. Im Fokus stehen dabei natürlich in erster Linie die Qualitätsprodukte regionaler und nationaler Erzeuger. Aber auch gerade unsere vielfältigen Nachhaltigkeitsthemen und Projekte und die internationale genossenschaftliche Produktion mit Erzeugerbetrieben weltweit sind wichtige Themen, die wir in Zukunft verstärkt in enger Zusammenarbeit mit dem Verband und den entsprechenden Mandatsträgern angehen wollen.“

Wie wichtig es ist, gerade bei zentralen Zukunftsthemen brancheninterne Anstrengungen zu bündeln, betonte auch BVEO-Geschäftsführer Dr. Christian Weseloh als einer der Teilnehmer des Landgard Nachhaltigkeitstalks auf der Fruit Logistica: „Ökologie, Ökonomie und Soziales – wir haben viele Bereiche, in denen wir uns überall weiterentwickeln. Wertschätzung für gute Produkte und Nachhaltigkeit über alle Schritte der Wertschöpfung hinweg sind Themen der Zukunft, in denen die gesamte Produktions- und Vertriebskette eng zusammenarbeiten muss.“ Denn klar ist: Nachhaltigkeit geht alle an.