Allgemeiner Kontakt Allgemeiner Kontakt
Standorte finden Standorte finden
Ansprechpartner finden Ansprechpartner finden
Aktuelle Angebote Aktuelle Angebote

Landgard auf der spoga+gafa 2018: Auftakt der Landgard Nachhaltigkeitswochen 2018

| 02.09.2018

Umweltfreundliche Ideen, nachhaltige Produkte und spannende Lösungen für eine grünere Zukunft

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr gibt Landgard auch 2018 auf der spoga+gafa wieder den Startschuss für die Landgard Nachhaltigkeitswochen 2018. Ab dem 2. September 2018 wird sich drei Wochen lang in den bundesweiten Standorten der Erzeugergenossenschaft alles um umweltfreundliche Ideen, nachhaltige Produkte und spannende Lösungen für eine grünere Zukunft drehen. Im Fokus stehen dabei Projekte und Aktionen, die sich mit den vier Säulen der unternehmensweiten Landgard Nachhaltigkeitsstrategie befassen: „Grüne Produkte“, „Klima, Energie und Umwelt“, „Mitarbeiter“ sowie „Gesellschaft“.

„Eine intakte Umwelt im Gleichgewicht ist die Grundlage unseres Erfolgs als moderne vermarktende Erzeugergenossenschaft für Blumen, Pflanzen, Obst und Gemüse. Darum tragen wir eine besondere unternehmerische Verantwortung“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG. „Mit konkreten nachhaltigen Produkten und Aktionen gibt daher die spoga+gafa erneut den Startschuss zu unseren Landgard Nachhaltigkeitswochen. Wir zeigen auf der Messe und während der drei folgenden Wochen bundesweit, wie jeder von uns durch tatkräftige Unterstützung dazu beitragen kann, Nachhaltigkeit von der Theorie in gelebte Praxis umzusetzen. ‚Handeln statt Reden‘ lautet unsere Devise.“

Landgard Experten im Gespräch: Trendthema Nachhaltigkeit

Beim Taspo-Talk „Verbraucherwunsch Transparenz & Ehrlichkeit: Trend zu nachhaltigen Produkten“ können sich Messebesucher am 3. September von 10.45 bis 11.30 Uhr im Forum Gartencafé (Messeboulevard/gegenüber Passage 4/5) selbst ein Bild von den verschiedensten nachhaltigen Facetten der Landgard Produkte von der Aufzucht über die Vermarktung bis hin zum Handel machen. Denn dann diskutieren Dr. Svea Pacyna-Schürheck (Bereichsleiterin Nachhaltigkeitsmanagement bei Landgard), Peter Opschroef, (Landgard Erzeuger und Inhaber Gartenbaubetrieb Opschroef) und Tobias Theuerkauf (Einkauf und Projektmanager Nachhaltigkeit beim Landgard Kunden toom Baumarkt) mit Stephan Schaller (Senior Consultant Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production gGmbH) über die Frage: Worauf müssen sich Handel und Industrie einstellen?

Nachhaltige Konzepte und Ideen

An allen Messetagen werden in der Landgard Halle 5.1 die unterschiedlichsten Facetten des Themas Nachhaltigkeit für die nationalen und internationalen Fachbesucher konkret erlebbar. Dabei sind besonders umweltfreundliche Produkte schon auf den ersten Blick anhand des neuen Landgard Nachhaltigkeitssiegels „zertifiziertes nachhaltiges Produkt“ zu erkennen. Beim Gang über den Messestand informiert die Erzeugergenossenschaft über die verschiedenen Säulen der Landgard Nachhaltigkeitsstrategie und ihre Umsetzung in der Praxis. So können sich die Besucher selbst ein Bild davon machen, wie nachhaltige Verkaufskonzepte und Lizenzkooperationen wie „Biene Maja“, „Deutsche Gärtnerware“, „Die Maus“ oder „IssBio“ wichtige Themen wie Bienenschutz, Regionalität, Gärtnern mit Kindern, gesunde Ernährung und biologischen Anbau gezielt in den Mittelpunkt rücken.

Drei ganze Wochen im Zeichen der Nachhaltigkeit

Wie bereits im letzten Jahr, so wird sich nach dem aufmerksamkeitsstarken Auftakt auf der spoga+gafa 2018 bei der Erzeugergenossenschaft noch bis zum 23. September 2018 alles um grüne Themen drehen. Dazu geben spezielle Nachhaltigkeitsaufbauten in den Landgard Cash & Carry Märkten zahlreiche Anregungen, wie der Fachhandel umweltfreundlich erzeugte Produkte und Verkaufskonzepte mit ökologischem Mehrwert am Point of Sale für Verbraucher optimal in Szene setzen kann – von Aloe Vera aus torfreduziertem Substrat über Funkien, die mittels Schafswolle biologisch gedüngt wurden, bis hin zu bio-zertifiziertem Zier-Spargel.

500 Kunststoffdeckel für eine Polio-Impfung

Schon kleine Beiträge können viel bewirken. Landgard unterstützt darum die Aktion „Deckel gegen Polio“ des Vereins „Deckel drauf e.V.“. Dabei werden seit Anfang Mai in allen Cash & Carry Märkten sowie an den Standorten Berbersdorf, Hamburg, Herongen, Kaiserslautern, Kronprinzenkoog, Leverkusen, Lüllingen, München und Wiesmoor Deckel von Getränkeflaschen und Tetrapacks gesammelt, die aus den hochwertigen und recyclingfähigen Materialien Polyethylen (HDPE) oder Polypropylen (PP) bestehen. Ein erstes Zwischenfazit gibt es im Rahmen der Landgard Nachhaltigkeitswochen. Dazu werden alle Sammelbehälter in der 38. Kalenderwoche über den Rundverkehr nach Lüllingen gebracht und gewogen. Mit dem Erlös des Verkaufs von 500 gesammelten Deckeln an Recyclingunternehmen kann die gemeinnützige Organisation je eine Impfung gegen Kinderlähmung in Afrika finanzieren. Auch nach den Landgard Nachhaltigkeitswochen wird die Sammelaktion fortgesetzt, dazu werden an den Standorten neue Sammelbehälter aufgestellt.

Frische-Kick für Landgard Mitarbeiter

Wer fit und gesund durch den Arbeitstag kommen will, braucht eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Darum können sich die Landgard Mitarbeiter während der Landgard Nachhaltigkeitswochen 2018 gleich über mehrere gesunde Leckerbissen freuen. Einerseits wird es auch in diesem Jahr für alle wieder gesunde Kostproben aus dem Landgard Sortiment geben. Dazu werden über 700 Kisten randvoll mit frischem Obst und Gemüse gepackt und über den Rundverkehr an alle Landgard Standorte verteilt. Und auch der mittägliche Gang in die Kantine wird vom 2. bis 23. September 2018 für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erzeugergenossenschaft besonders nachhaltig. Denn während den Landgard Nachhaltigkeitswochen 2018 werden in der Kantine in Straelen-Herongen ausschließlich regionale Produkte verwendet. Darüber hinaus werden an zwei Tagen in der Woche ausschließlich fleischlose Gerichte auf der Karte stehen und zeigen, dass eine verstärkt pflanzliche Ernährung nicht nur gut für Umwelt und Körper ist, sondern dazu auch noch sehr lecker schmeckt.