Allgemeiner Kontakt Allgemeiner Kontakt
Standorte finden Standorte finden
Ansprechpartner finden Ansprechpartner finden
Aktuelle Angebote Aktuelle Angebote

Landgard auf der IPM 2018: Starke Erzeuger, royaler Besuch, Star-Designer Michael Michalsky, nachhaltige Produkte und innovative Geschichten und Konzepte rund um Blumen und Pflanzen

| 27.01.2018

Mit mehr Nähe, neuen Partnern und spannenden Ideen startet Landgard in Essen mit zufriedenen Kunden und Erzeugern in ein erfolgreiches grünes Jahr 2018.

Vier Messetage voll konstruktiver Gespräche, interessanter Kontakte, emotionaler Geschichten zu grünen Produkten und einem spannenden Highlight-Event haben gezeigt: Die IPM 2018 hat für Landgard auch in diesem Jahr nach den Frühjahrsordertagen wieder den perfekten Startschuss für die grüne Saison 2018 gegeben.

Erfolg durch mehr Nähe

Besonders der erstmalige gemeinsame Messeauftritt mit zahlreichen starken nationalen und internationalen Erzeugerbetrieben unter dem Motto „Erfolg durch mehr Nähe“ hat sich auf der Weltleitmesse des Gartenbaus als goldrichtige Entscheidung erwiesen. Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG, betonte bei der Begrüßung zur dritten Landgard Flower Hour mit Star-Designer Michael Michalsky am Donnerstagabend auf dem Landgard Messestand: „Dank viel harter Arbeit, spannenden Ideen und vor allem dank unserer starken Mitgliedsbetriebe können wir heute sagen: Landgard wächst wieder. Darum freue ich mich sehr, dass wir diesen genossenschaftlichen Geist in diesem Jahr auch hier am Messestand noch sichtbarer leben.“

Auch die Landgard Mitgliedsbetriebe waren mehr als zufrieden mit der Premiere des gemeinsamen Messeauftritts: „Die Idee einer gemeinsamen Präsentation am Landgard Stand hat uns gleich überzeugt“, so Susanne Degenhardt, Inhaberin von Degenhardt. „Und das Feedback unserer Besucher zeigt, dass wir so noch besser als Teil unserer Erzeugergenossenschaft wahrgenommen werden. Daher haben wir diese größere Bühne sehr gerne genutzt, um unsere Produkte einem noch breiteren Publikum vorzustellen.“ Das Unternehmen hat sich auf den Anbau und die Präparation von Blumenzwiebeln spezialisiert. Speziell für Kinder bietet Landgard unter der Lizenz der beliebten „Sendung mit der Maus“ Blumenzwiebeln des Familienunternehmens als „Zwiebelmischung Maus- und Elefanten-Garten“ an.

Wie wichtig gemeinsames Engagement für die Zukunft der gesamten grünen Branche ist, zeigte Landgard Vorstand Armin Rehberg beim Stand-Event am Donnerstagabend auf: „In einem nach wie vor sehr herausfordernden Markt wie dem unseren dürfen wir nicht nachlassen. Die Bausteine unseres Erfolgs sind dabei regional, national und zunehmend immer mehr auch international.“

Emotionen, Stil und spannende Geschichten für den Point of Sale

Zugleich trat Landgard auf der IPM 2018 einmal mehr als Ideengeber der grünen Branche auf. Ob stilvolle Rosenboxen der neuen Landgard Marke Sophia’s Secret, Dünengräser oder Kräuter unter der Lizenz des neuen Partners Sansibar oder trendige Sukkulenten im lustigen Konzept „Alpaka Garden“ – mit 18 teils brandneuen, teils erweiterten erfolgreichen Lizenzkooperationen, Fachhandelskonzepten und Eigenmarken wartete ein Feuerwerk an kreativen Ideen, Geschichten und Inspirationen für die Präsentation am Point of Sale auf das nationale und internationale Fachpublikum.

Eine aufsehenerregende Premiere mit der Kombination von Modedesign, Kunst und Blumen feierte in Essen zum Beispiel die neue gemeinsame Blumen- und Pflanzenkollektion von Landgard und Mode- und Lifestyle-Designer Michael Michalsky. In der ersten Runde eines exklusiven Flower Fashion-Contest präsentierten zehn Studentinnen des renommierten Fashion Design Instituts, Düsseldorf, live auf der IPM dem Star-Designer Michael Michalsky ihre Interpretationen von Blumen und Mode als Einheit. Unter dem Label MICHALSKY beweist der Berliner Star-Designer in der neuen Landgard Flower Collection sein Gespür für Interior Design und stellt Blumen ganz neu in den Fokus. Die MICHALSKY Blumen- und Pflanzenkollektion umfasst z.B. edle Phalaenopsis und langlebige Rosenboxen, die in besonderer Weise die individuelle modische Note von Michael Michalsky widerspiegeln. „Blumen sind für mich einfach ein Ausdruck von Stil und Lebensfreude“, so der Designer.

Nachhaltige und digitale Lösungen für eine grünere Zukunft

Zugleich konnten die Besucher während der vier Ausstellungstage am Landgard Stand aus erster Hand erfahren, wie sich die Erzeugergenossenschaft mit der Kombination aus digitalen Bausteinen und nachhaltigen Lösungen für eine gesunde Zukunft aufgestellt hat. An zahlreichen Bildschirmen und Terminals zeigten die Landgard Experten live in der neuen Digital Lounge neue digitale Komponenten zur Ergänzung des stationären Kerngeschäfts gebündelt unter einem Dach – von den Webshop-Angeboten mylandgard.de, bloomways.de oder trendways.de über das Bildportal landgard-pictures.com und den WhatsApp-Dienst der Cash & Carry Märkte bis hin zu den Angeboten des EDV-Rings. „In der Frage ‚digital vs. stationär‘ heißt unsere Antwort nicht ‚entweder – oder‘, sondern ganz klar ‚sowohl – als auch‘“, betonte Landgard Vorstand Armin Rehberg. Gerade mit Blick in die Zukunft braucht es jedoch langfristig eine Umwelt im Gleichgewicht. Landgard ist sich dabei seiner Verantwortung als Marktführer und einer der Preisträger des deutschen Nachhaltigkeitspreises 2018 klar bewusst. Beim Gang über den Landgard Messestand auf der IPM 2018 konnten die Besucher erleben, wie die Erzeugergenossenschaft sich mit konkreten nachhaltigen Konzepten, Produkten und Strategien für eine noch grünere Branche einsetzt.

Freche Ideen, die überzeugen

Wie man auf freche, ungewöhnliche Art heute und in Zukunft junge Leute für Blumen, Pflanzen und grüne Themen begeistern kann, ohne das derzeitige Stammpublikum zu vernachlässigen, zeigte die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ während der IPM 2018 am Landgard Messestand. Mit Highlight-Aktionen wie Blumenhaarkränzen für Parookaville 2017, der erfolgreichen do it-Roadshow, Blumenkleidern im Finale von „Germanys next Topmodel“ oder dem ebenso authentischen wie ungewöhnlichen 1000 gute Gründe-Gärtner Tristan überzeugte die generische Werbeinitiative für Blumen und Pflanzen nicht nur das Messepublikum. Mit Bloom’s, Florensis und Haymarket Media entschlossen sich gleich drei Partner und Sponsoren dafür, sich gemeinsam mit Blumen – 1000 gute Gründe zukünftig neu oder noch stärker für die Zukunft der grünen Branche zu engagieren.