Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und um Ihnen hilfreiche Informationen anzubieten. Mehr erfahren
Ok
Allgemeiner Kontakt Allgemeiner Kontakt
Standorte finden Standorte finden
Ansprechpartner finden Ansprechpartner finden
Aktuelle Angebote Aktuelle Angebote

Landgard auf der Fruit Logistica 2018: Neue nachhaltige Strategien, neue kreative Konzepte und Produkte und starke internationale Partner in Halle 20, B-02

| 07.02.2018

Landgard präsentiert auf der Weltleitmesse des internationalen Fruchthandels unter dem Dach der Nachhaltigkeit frische Ideen rund um Obst und Gemüse, die aktuelle Trendthemen aufgreifen.

Internationale Fachbesucher können vom 7. bis 9. Februar 2018 in der Halle 20 B-02 auf der Fruit Logistica in Berlin live erleben, wie Landgard mit neuen Verkaufs- und Lizenzkonzepten und frischen Ideen Obst und Gemüse aus ersthändigem Warenbezug seiner 3.300 Mitgliedsbetriebe neu in Szene setzt. „In enger Abstimmung mit Handelspartnern und Erzeugern zeigen wir als führende vermarktende Erzeugergenossenschaft auch in diesem Jahr wieder zahlreiche neue Konzepte, Lizenzen und Produkte, die unseren Kunden einen entscheidenden Vorsprung am Markt sichern können“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG. Der Landgard Messestand ist wieder ein wichtiger Teil des Auftritts der Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V. (BVEO).

Ein besonderer Hingucker am Landgard Stand ist in diesem Jahr die „Sansibar“, die die Besucher zu einer kleinen Auszeit vom Messetrubel und zu kleinen Kostproben der neuen Landgard Sansibar-Kochboxen einlädt. Darüber hinaus zeigen aufmerksamkeitsstarke Konzeptaufbauten die Vielfalt der spannenden Geschichten, mit denen Landgard Trendthemen und Produkte für den Handel aufgreift und neu interpretiert – von neuen Hausgemacht-Kochboxen für die schnelle, gesunde Küche über Biokräuter von Achim Sam oder Weber-Grillgemüse bis hin zu fruchtigen Pausensnacks mit Shaun dem Schaf und Herzbeeren als leckerer Einhorn-Snack.

Fruchtige Beerenpower in Berlin

v.l.: Armin Rehberg (Vorstandsvorsitzender der Landgard eG) und Bert Schmitz (Aufsichtsratsvorsitzender der Landgard eG)   

Gemeinsam mit Landgard freut sich auch der Berliner Bär über den Start der Fruit Logistica 2018. Extra für die Weltleitmesse der Fruchtbranche hat er sich sogar ein passendes Beerenkleid anfertigen lassen. Nach dem erfolgreichen Auftritt als „Blumenbär“ auf der Internationalen Grünen Woche begrüßt er nun als Berliner Beerenbär unter dem Motto „Fruchtige Beerenpower in Berlin“ die Messebesucher beim Betreten der Halle 20 direkt hinter dem Eingang Nord der Messe Berlin.

Nachhaltigkeit im Fokus

Als einer der Preisträger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2018 weiß Landgard: Der Schutz der Umwelt und die Schonung natürlicher Ressourcen geht alle etwas an. Darum rückt die Erzeugergenossenschaft das Thema auf der Fruit Logistica mit einem prominent besetzten Nachhaltigkeitstalk (Donnerstag, 8. Februar 2018, 17 Uhr) mit Unternehmerin und Model Sara Nuru, Dr. Christian Geßner vom Zentrum für nachhaltige Unternehmensführung sowie Branchenvertretern und Landgard Experten gezielt in den Mittelpunkt. Ergänzt wird dieser „grüne Schwerpunkt“ durch eine Sonderpräsentationsfläche zum Landgard Konzept „IssSo“, laut Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. eines der drei nachhaltigsten Produkte Deutschlands für das Jahr 2018. Unter dem eingängigen Namen „IssSo“ verkauft Landgard beispielsweise durch Unwetter beschädigte Äpfel und Birnen aus regionaler Herstellung, zum Teil mit Bio-Siegel. Damit zielt Landgard auf die Verringerung der Lebensmittelverschwendung ab und informiert auf den Verpackungen über dieses wichtige Thema.

Internationale Erzeugerbasis wächst

Ein weiteres Schwerpunktthema auf der Fruit Logistica ist der Ausbau des ersthändigen Warenbezugs mit neuen nationalen und internationalen Erzeugern im Rahmen exklusiver Kooperationen. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit der deutschen Erzeugergenossenschaft Landgard auch im internationalen Bereich vorzustellen. Wie eine solche starke Partnerschaft in der Praxis funktioniert, zeigt das aktuelle Beispiel der Zusammenarbeit mit Produzenten aus Kolumbien. In diesem Zusammenhang besucht María Elvira Pombo, außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin der Republik Kolumbien in der Bundesrepublik Deutschland, am Donnerstag, 8. Februar 2018, um 15 Uhr den Landgard Messestand.

Landgard auf der Fruit Logistica 2018

Mittwoch, 7. Februar, bis Freitag, 9. Februar

Messe Berlin, Halle 20, Stand B-02