Landgard Messestand auf der IPM 2018 zeigt als Highlights neue Kreationen und Nähe als entscheidenden Erfolgsfaktor

| 11.01.2018

Unter dem Motto „Erfolg durch mehr Nähe“ zeigt Landgard vom 23. bis 26. Januar 2018 auf der Internationalen Pflanzenmesse 2018 in Essen, in der Halle 1, Stand E21 auf rund 650 m2, wie partnerschaftliche Zusammenarbeit einer vermarktenden Erzeugergenossenschaft mit seinen Mitgliedsbetrieben aussehen kann und geschickt genutzte Trends zu nachhaltigen Erfolgsfaktoren der grünen Branche werden können.

Erstmals nutzen dazu auch internationale Landgard Mitgliedsbetriebe z.B. aus Dänemark (Feldborg, Rosborg, Rosa Danica und Thoruplund), Italien (gemeinsame Präsentation von vier Erzeugern auf einer Sonderfläche), den Niederlanden (Stolk) neben nationalen Mitgliedsbetrieben aus Deutschland (Artmeyer, Bert Schmitz, Blu-Blumen, Dehne, Degenhardt, Horn-Grün, Miguel/Schlieker, Odendahl, Rannacher, Rieke, Stalling, Velmans, van Soest und Weilbrenner) eigens hierfür geschaffene neue Erzeugerpräsentationsflächen oder einen speziellen Multimedia-Bereich auf dem Landgard Messestand, um ihre Unternehmen und ihre genossenschaftlich vermarkteten Produkte vorzustellen. „Im direkten Austausch mit den Erzeugern und Landgard Mitarbeitern erfahren die Messebesucher so auf der IPM aus erster Hand, wie mehr Nähe zu Produkten, zu Erzeugern, zu Kunden und zum Markt gerade in einer zunehmend schnelllebigen Zeit zu einem entscheidenden Vorsprung am Markt beitragen kann“, erläutert Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Zusätzlich zeigt Landgard brandneue Trends und Themen wie:

Blumige Kreationen und Blumenshow vom Star-Designer Michael Michalsky

Mit 18 spannenden Fachhandelskonzepten, Eigenmarken und Lizenzkooperationen präsentiert Landgard dem internationalen Fachpublikum auf der Weltleitmesse des Gartenbaus außerdem auch in diesem Jahr wieder frische kreative Ideen, die aktuelle Trends geschickt nutzen, um Blumen und Pflanzen gekonnt in Szene zu setzen. Ein besonderes Highlight wartet dabei am Donnerstag, 25. Januar 2018, auf die Besucher: Gemeinsam mit dem Star-Designer Michael Michalsky und dem Fashion Design Institut (FDI), Düsseldorf, zeigt die Erzeugergenossenschaft um 17 Uhr auf dem Landgard Stand, wie untrennbar Blumen und Mode miteinander verbunden sind. Zehn Fashion-Studentinnen treten hierzu mit blumigen Modekreationen, die Artikel aus der neuen gemeinsamen Blumen-Kollektion von Landgard und Modeschöpfer Michael Michalsky aufgreifen, unter dem fachkundigen Auge des Star-Designers gegeneinander an.

Landgard: hochwertige Rosenboxenlinie „Sophia's Secret“

Speziell für Freunde moderner Inneneinrichtung, die maximalen Stil mit minimalem Zeitaufwand verbinden möchten, hat Landgard ein neues Eigenmarkenkonzept im IPM-Gepäck. „Sophia’s Secret“ lautet der verheißungsvolle Titel der Qualitätsrosen, die mittels eines speziellen Konservierungsverfahrens zum Zeitpunkt ihrer schönsten Blüte für mindestens ein bis drei Jahre haltbar gemacht wurden und so zu einer unsterblichen Schönheit werden. Ob als Geschenk, stilvolles Interior-Element oder zeitlose Dekoration – in ihren hochwertigen Boxen machen die außergewöhnlichen langlebigen Rosen von Landgard immer eine tolle Figur.

Sansibar Pflanzenlinie: maritime Dekoration mit Urlaubsfeeling

Einen Hauch von Meeresbrise verbreitet die neue Lizenzkooperation mit dem bekannten Strandrestaurant „Sansibar“. Das Kultlokal auf Sylt und die zahlreichen von ihm angebotenen Sansibar-Produkte – leicht erkennbar am Logo mit den gekreuzten Säbeln – haben schon lange bundesweit Kultstatus erreicht. Mit den neuen Sansibar-Dünengräsern, Rosenboxen, Kräutern und verschiedenen Grünpflanzen bringt Landgard ab sofort maritimen Look und ein Stück Urlaubsatmosphäre in jedes Zuhause.

Rundum-Sorglos-Pakete für den Point of Sale

Ob zum Valentinstag, zu Ostern oder Muttertag, zum Frühlingsbeginn oder passend zum Trendthema Grillen – beim Gang über den „Boulevard der Ideen“ warten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche teils neue, teils erfolgreiche bewährte Fachhandelskonzepte rund um wichtige saisonale Themen und Trends am Landgard Messestand auf die IPM-Besucher. Dabei profitieren Kunden, die neue Impulse am Markt setzen wollen, bei Landgard jetzt von einem Rundum-Sorglos-Paket. Denn erstmals beinhalten alle Konzepte und Lizenzen nicht nur hochwertige Blumen und Pflanzen, sondern auch passende Schnittblumen sowie Floristik- und Convenience-Artikel. Kunden können so auf Wunsch komplette Konzept- und Lizenzpräsentationen bei der Erzeugergenossenschaft beziehen – und damit ganz einfach immer wieder neue Facetten der grünen Sortimente der Landgard Mitgliedsbetriebe am Point of Sale in den Vordergrund rücken.

Vermarktung 4.0 erleben – in der Digital Lounge

In der Frage „digital vs. stationär“ heißt es bei Landgard nicht „entweder – oder“, sondern „sowohl – als auch“. Auf der IPM 2018 präsentiert die Erzeugergenossenschaft darum gleich mehrere digitale Komponenten zur Ergänzung des stationären Kerngeschäfts gebündelt unter dem Dach einer eigenen Digital Lounge – vom neuen Floristikwebshop und den Webshop-Angeboten mylandgard.de und webshop.bloomways.de bis hin zum Bildportal landgard-pictures.com und den Angeboten des EDV-Rings. Landgard Vorstandsvorsitzender Armin Rehberg: „An sechs separaten Stationen können sich Fachbesucher so ganz einfach selbst ein Bild machen, was Vermarktung 4.0 bei Landgard bedeutet.“

Nachhaltigkeit als wertschöpfender Ansatz

Landgard zeigt als einer der Sieger des deutschen Nachhaltigkeitspreises seine neuen übergreifenden nachhaltigen Konzepte, Ansätze, Strategien und konkrete Produkte. Als verantwortungsvoller Marktführer liegt Landgard gerade diesbezüglich ein entsprechendes Engagement am Herzen. Ziel ist es hier, langfristige Überzeugungsarbeit zu leisten und zu zeigen, dass gelebte Nachhaltigkeit eben keine Überregulierung bedeuten muss.

Ansprechpartner vor Ort treffen

Als Branchenevent bietet die IPM immer eine gute Gelegenheit zum fachlichen Austausch. In Essen kann das internationale Fachpublikum auch in diesem Jahr wieder Ansprechpartner der verschiedensten Tochtergesellschaften von Landgard antreffen – von Deutschlands einziger Blumen- und Pflanzenversteigerung Veiling Rhein-Maas über die Fresh Logistics Systems bis hin zu den Schnittblumenspezialisten von Bloomways. Und wer ungewöhnliche Ideen sucht, um Verbraucher immer wieder neu für Blumen und Pflanzen zu begeistern, sollte den kreativen Köpfen der Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ während der Messetage am Landgard Stand einen Besuch abstatten. Vorbeischauen lohnt sich.

Mit unserem neuen, erweiterten Messeauftritt unter dem Motto „Erfolg durch mehr Nähe“, der Integration unserer Mitgliedsbetriebe, tollen neuen Konzepten und Produkten und super interessanten Events freuen wir uns auf die schönste Messe der Welt. Besuchen Sie Landgard auf dem weiteren Weg der genossenschaftlichen Vermarktung 4.0 in Halle 1, Stand E21“, so Armin Rehberg.

Landgard Messestand in Halle 1, Stand E21

Landgard wird täglich neue Überraschungen während der IPM präsentieren, lassen Sie sich überraschen.