Allgemeiner Kontakt Allgemeiner Kontakt
Standorte finden Standorte finden
Ansprechpartner finden Ansprechpartner finden
Aktuelle Angebote Aktuelle Angebote

EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen übernimmt Logistikzentrum von Landgard in Berbersdorf

| 02.09.2020

Gemeinsame Presseinformation von EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen und Landgard

- Landgard mit Standortwechsel in Sachsen
- EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen erweitert eigenes Logistikzentrum und übernimmt zusätzlich die Landgard Immobilie für ihre Bedientheken-Logistik

Die Landgard eG und die Edeka Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen können Ende August den mehrmonatigen Verkaufsprozess zur Übernahme des Landgard-Logistikzentrums im sächsischen Berbersdorf erfolgreich abschließen. Die Regionalgesellschaft Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen kauft das im Jahr 2017 gebaute Gebäude inklusive 78.500 m² Grundstück und wird die Immobilie zum Jahresende 2020 übernehmen.

Die Immobilie von Landgard befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum bestehenden Edeka- Logistikzentrum. Damit ist die Übernahme eine Win-Win-Situation für beide Unternehmen.

Landgard wird das komplette Leistungsspektrum für Erzeuger und Kunden in der Region Ost an einen neuen, logistisch geeigneteren Standort verlagern, der optimale Voraussetzungen für den weiteren Ausbau des Dienstleistungsbereichs bietet. „Wir wollen mit einer passgenauen Immobilie effizienter werden und zudem näher an unsere Kunden rücken. Daher haben wir vor einigen Monaten mit der Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen konstruktive Gespräche über die Nachnutzung unserer Immobilie in Berbersdorf begonnen, die wir nun erfolgreich abschließen konnten“, so Karl Voges, Vorstand der Landgard eG.

Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen plante ohnehin die Erweiterung ihres bestehenden Logistikzentrums in Berbersdorf auf rund 79.000 m² Logistikfläche. Nach dem Umbau der derzeitigen Landgard-Immobilie zur Nutzung als Ultrafrische-Logistikzentrum für alle Bedienthekensortimente, entstehen dann zusätzlich weitere rund 10.500 m² Logistikfläche am Standort. Der Standort Berbersdorf wird damit zur zentralen Drehscheibe für die Belieferung der Edeka-Märkte in Sachsen und Thüringen für sämtliche Sortimentsbereiche und ist nach der Flächenerweiterung sowie dem Zukauf für die künftigen Wachstumserfordernisse gut gerüstet. Die deutliche Flächenerweiterung bzw. der Immobilienkauf werden aufgrund des starken Umsatz- und Absatzwachstums der Edeka-Märkte in Sachsen und Thüringen notwendig. So wuchs deren Umsatz beispielsweise im Jahr 2019 auf vergleichbarer Fläche um +4,2 Prozent und in den ersten sieben Monaten 2020 um +13,5 Prozent.

Der aktuelle, deutlich kleinere Standort für die Edeka-Bedienthekenlogistik im sächsischen Mockritz wird im Zuge dieser Verlagerung geschlossen und dessen Mitarbeiter wechseln nach Berbersdorf.