Allgemeiner Kontakt Allgemeiner Kontakt
Standorte finden Standorte finden
Ansprechpartner finden Ansprechpartner finden
Aktuelle Angebote Aktuelle Angebote

Landgard startet mit erfolgreichen Frühjahrs-Ordertagen in die Saison

| 27.01.2020

(c) Lina Nikelowski

Starker Besucherandrang, zufriedene Aussteller, Kunden und Erzeuger

Die Landgard Frühjahrs-Ordertage 2020 waren ein voller Erfolg und ein schwungvolles Startsignal für die Frühjahrssaison 2020. Nach dem zweistelligen Umsatzwachstum im letzten Jahr und der Neugestaltung der Ordertage wurde in diesem Jahr ein weiteres Umsatzwachstum von über fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt. Grundlage dafür war an beiden Tagen eine hohe Besucherfrequenz, die weit über den Vorjahren lag, und eine entsprechend intensive Ordertätigkeit der vielen nationalen und im zunehmenden Maße auch internationalen Kunden aus den Bereichen Fachhandel und organisierter Handel. Gerade der erste Veranstaltungstag am Sonntag war außerordentlich gut besucht. Das Portfolio der Frühjahrs-Ordertage umfasste dieses Mal mehr als 5.400 Artikel von rund 150 verschiedenen Landgard Mitgliedsbetrieben. Darüber hinaus präsentierten mehr als 40 Mitgliedsbetriebe ihre Sortimente an eigenen integrierten Ausstellerständen, die ebenfalls sehr gut besucht wurden. Damit waren die Frühjahrs-Ordertage wieder die perfekte Plattform für die Besucher, um sich zum Jahresauftakt mit Ansprechpartnern des Landgard Fachhandels, Trendways, Hortiways und Bloomways auszutauschen und die Frühjahrssaison 2020 zu planen. Als Partner war auch wieder die NBB egesa Gartencenter GmbH, ein Systemanbieter im Bereich Gartencenter, Gartenbaumschulen und Gärtnereien, mit Verkaufskonzepten auf den Frühjahrs-Ordertagen vertreten, die zusammen mit Landgard entwickelt wurden.

„Die Frühjahrs-Ordertage haben einmal mehr bei allen Beteiligten Lust auf den Start ins Gartenjahr 2020 gemacht und als abwechslungsreiches Gesamtpaket funktioniert. Dazu gehören die neuen Landgard Verkaufskonzepte, Marken und Lizenzen ebenso wie aktuelle Trends, attraktive Gärtnerstände, aufmerksamkeitsstarke Neuheiten und natürlich vor allem das umfangreiche Gesamtsortiment unserer Mitgliedsbetriebe. Nach dem Ende der von Landgard gestalteten Blumenhalle auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin und dem nahtlosen Übergang zu den erfolgreichen Frühjahrs-Ordertagen in Herongen freuen wir uns jetzt auf die IPM in Essen“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG

Zahlreiche Landgard Mitgliedsbetriebe nutzten die Frühjahrs-Ordertage wieder dazu, die Einkäufer wichtiger Kunden mit einem eigenen Stand in der Pflanzenausstellung über ihre Produkte und Dienstleistungen zu informieren. „Die Ordertage sind für uns ein großes Netzwerktreffen und wir haben über die beiden Tage hinweg viele gute Kundengespräche geführt. Darüber hinaus sind hier die Ansprechpartner aller Landgard Cash & Carry Märkte sowie des Fachhandelsvertriebs an einem Ort versammelt und stehen für Planungs- und Fachgespräche zur Verfügung. 2019 ist aus diesen Planungsgesprächen und den weiteren Kundengesprächen ein Viertel unseres gesamten Jahresumsatzes entstanden – daran wird deutlich, warum wir hier immer wieder gerne als Mitaussteller dabei sind,“ so Steffen Straver von der Baumschule Straver in Emmerich am Rhein.

Steffen Straver, Baumschule Straver

Kundenfreundlicher Ordertage-Sonntag

„Durch den Start der Frühjahrs-Ordertage am Sonntag vermeidet Landgard eine zeitliche Überschneidung mit dem ersten Messetag der IPM. Die Kunden haben so die Möglichkeit, den Besuch der Frühjahrs-Ordertage und der IPM dank der Nähe zwischen Herongen und Essen miteinander zu verbinden. Der starke Besuch gerade am Sonntag hat auch in diesem Jahr wieder gezeigt, dass die Terminierung sehr gut von den Kunden angenommen wird“, so Dirk Bader, Generalbevollmächtigter Blumen & Pflanzen bei Landgard.

Dirk Bader, Generalbevollmächtigter Blumen & Pflanzen bei Landgard

Neue Verkaufskonzepte und Lizenzkooperationen

Landgard hat den Besuchern der Frühjahrs-Ordertage auf einer Fläche von über 11.000 Quadratmetern eine große Auswahl an Topfpflanzen, Saisonwaren, Floristikprodukten und Baumschulartikeln u.a. mit Italien-Ware, Obstbäumen, Bonsai und Koniferen sowie Top-Angebote aus anderen Bereichen präsentiert. Zu den besonders hervorgehobenen Blumen- und Pflanzenneuheiten gehörten dieses Mal Cyperus Alternifolius, Rhododendron in drei verschiedenen Farbkompositionen, Buddleja Summer Lounge Blue Sarah, Summer Teens und Summer Kids.

Spannende neue Verkaufskonzepte wie „Love Different“, Wake up! Nature“ und „Henrietta Hase“ sowie neue Lizenzen wie „Blümchen“, die alle erstmals auf den Frühjahrs-Ordertagen zu sehen waren, zeigten, wie der Fachhandel Blumen und Pflanzen gezielt neu in Szene setzen kann. Aber auch bereits bewährte Fachhandelskonzepte wie „Meine Mudda“, Marken wie „Eataliano“, „Macht Gin“ und die Herkunftssiegel „Deutsche Gärtnerware“, „Niederländische Gärtnerware“ und „Italienische Gärtnerware“ sowie erfolgreiche Lizenzkooperationen mit starken Partnern wie „Sansibar“, „Biene Maja“, „Minions“ und „Jurassic World“ waren live zu sehen.

Konzept "Love Different", (c) Lina Nikelowski

Ein weiteres Schwerpunktthema auf den Frühjahrs-Ordertagen war Nachhaltigkeit. Hierzu präsentierten Landgard und verschiedene Mitgliedsbetriebe nachhaltige Produkte, ressourcenschonende Lösungen und umweltfreundliche Konzepte. Die Kunden konnten sich dabei gezielt darüber informieren, wie Blumen und Pflanzen Schritt für Schritt noch umweltfreundlicher, ressourcenschonender und nachhaltiger werden.

Landgard auf der IPM

Nach den erfolgreichen Frühjahrs-Ordertagen präsentiert sich Landgard ab Dienstag, 28. bis Freitag, 31. Januar dem internationalen Fachpublikum auf der IPM in Essen. Unter dem Motto „Regional verwurzelt. National gefestigt. International wachsend“ rückt Landgard dabei auf einer nochmals vergrößerten und neu gestalteten Standfläche in Halle 1, Stand E21, zentrale Aspekte der vermarktenden Erzeugergenossenschaft gezielt in den Fokus: zukunftsweisende Ideen, kreative Konzepte, bekannte Lizenzpartner und starke Mitgliedsbetriebe.